Menu

12 Jänner 2018

Was für ein Jahr!

Wir blicken auf ein entscheidendes Jahr zurück: 2017 hat unser modernstes Pellets-Werk im Herzen des Waldviertels den Betrieb aufgenommen. „Wir produzieren bis zu 50.000 Tonnen pro Jahr. Dabei verarbeiten wir ganze Stämme in einem definierten Mix aus Hart- und Weichholz. Die Holzfasern werden zu hochwertigen Pellets gepresst. Den Holzstaub, der bei der Produktion entsteht, verwenden wir zur Energiegewinnung. Auf die Zugabe von sonst üblichen Zusatzstoffen wie Maisstärke verzichten wir bei der Y-Pellets-Produktion komplett - unsere Bindemittel sind Harz und das ebenfalls holzeigene Lignin. All das stellt unser Werk an die Spitze der derzeit geltenden Standards in der Pellets-Produktion“, erklärte Werksleiter Christoph Walla die Einzigartigkeit des Y-Pellets-Werkes bei der offiziellen Eröffnungsfeier diese Woche vor mehr als 100 geladenen Gästen.

Perfekter Standort
Die Standortwahl für das Y-Pelletswerk fiel bewusst auf Gars am Kamp inmitten des waldreichsten Viertels Ostösterreichs. In Niederösterreich, wo jährlich mehr Pellets verbrannt als erzeugt werden und der Rohstoff in ausgezeichneter Qualität vor der Haustür steht, fühlen wir uns mit unserem Y-Pellets-Werk bestens positioniert. Der Standort ermöglicht uns, Y-Pellets ausschließlich aus nachhaltigem Holz aus der Region zu produzieren – und zwar kompromisslos ohne Sägespäne. Das erhöht nicht nur die spezifische Heizleistung, sondern bewirkt auch eine längere Lebensdauer des Pelletskessels.

Wärme aus der Nachbarschaft
15 MitarbeiterInnen erzeugen hier eine Jahresmenge an Holzpellets, die Heizungen von bis zu 8.000 Haushalten versorgen kann. Dabei wird Regionalität besonders groß geschrieben. Unser Vertriebsleiter Stephan Schneider betont die Bedeutung des regionalen Kreislaufes in der Y-Pellets-Welt: „Unser Rohstoff kommt aus einem Umkreis von rund 80 Kilometern. Ausgeliefert werden Y-Pellets an Kunden in einem Radius von etwa 100 Kilometern - das heißt: Y-Pellets erreichen das Umland von Wien, Krems und St. Pölten. Auf dieses Regionalitätsprinzip legen wir besonderen Wert. Die Wärme, die die Häuser unserer Kunden heizt, kommt quasi aus der Nachbarschaft.“

Bau und Produktion exakt nach Plan
Der Bau des Y-Pelletswerkes im Gewerbegebiet am östlichen Ortsrand von Gars am Kamp verlief genau nach Plan. Im März 2017 haben die Bauarbeiten begonnen, genau zehn Monate später im Dezember wurden die ersten Y-Pellets lose und in Säcken an Kunden ausgeliefert. Seit dieser Woche gehören zwei LKW zum Y-Pellets-Fuhrpark, von denen jeder 18 Tonnen Y-Pellets täglich ausliefern kann. Das entspricht dem durchschnittlichen Jahresbedarf von zwei bis drei Einfamilienhäusern pro LKW. Zu den jetzigen 15 MitarbeiterInnen im Garser Y-Pellets-Werk sollen in den nächsten Monaten mit dem Ausbau der Produktpalette noch weitere hinzukommen.

Tag der offenen Tür am Samstag
Wer sich dafür interessiert, wie wir etwa den Feuchtigkeitsgrad unserer Pellets unter zehn Prozent halten, was im Zusammenspiel mit der Verdichtung einen hohen Wirkungsgrad von Y-Pellets ergibt, ist herzlich eingeladen, uns noch morgen Samstag, 13. Jänner, am Tag der offenen Tür in Gars am Kamp zu besuchen. Nimm zwischen 10.00 und 15.00 Uhr an einer der Besichtigungstouren – mit Abstecher zur größten Pelletskesselausstellung – teil und lerne unsere Antwort für die ökologische und nachhaltige Energie- und Wärmeerzeugung der Zukunft kennen. Wir freuen uns auf Dich!

Nach Kategorie filtern

So günstig kann Heizen sein

Erfahre mehr über unsere Produkte und kontaktiere unser Team unter 02985 30 709